Skip to main content

Hausmittel gegen Mücken

hausmittel gegen mückenEs ist Sommer und wir freuen uns, auf einen Besuch im Biergarten am See oder einen gemütlichen Grillabend im Garten oder auf dem Balkon mit Freunden. Endlich können wir wieder länger draußen sitzen und die warmen Temperaturen genießen. Doch nicht nur wir lieben diese Jahreszeit, sondern auch die Mücken. In der Regel ist von Stechmücken die Rede, die ganz schön lästig werden und uns den Feierabend vermiesen können. Vor allem in der Umgebung von Wasser und bei Wärme fühlen sich Mücken so richtig wohl. Sie werden von unserem in der Ausatemluft enthaltenen Kohlenstoffdioxid, Schweiß, dem Geruch getragener Socken und dunklen Farben angezogen. Heutzutage gibt es die verschiedensten Mittel gegen Mücken zu kaufen. Aber auch mehrere Hausmittel gegen Mücken sind empfehlenswert. Diese sind nicht alle gleich wirkungsvoll, aber sie sind natürlich und zeigen bei richtiger Anwendung keine Nebenwirkungen. Die wichtigsten Hausmittel gegen Mücken möchten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Regentonne regelmäßig leeren

Die Entwicklung von Mückenlarven geschieht im Wasser. Daher ist ein ganz einfaches Hausmittel gegen Mücken, das regelmäßige Leeren der Regentonne im Garten. Zudem sollte das Wasser aus anderen Gefäßen (z.B. Untersetzer von Blumentöpfen) so oft wie möglich weggeschüttet werden. Reinigen Sie Vogeltränken regelmäßig, damit sich keine Brutstätten für Mücken bilden.

Auch können Sie die Ausbreitung von Mückenlarven in der Regentonne verhindern. Als Hausmittel gegen Mücken dient ein Gemisch aus einem Esslöffel gutem Speiseöl und zwei Tropfen Zimtöl, welches Sie auf das Wasser geben. Durch das Speiseöl wird die Oberflächenspannung verändert. Mückenlarven können sich dort nicht mehr halten. Dabei wirkt das Zimtöl als natürliches Insektizid.

Fische und Vögel fressen Mücken

Einen natürlichen Schutz vor Mücken bietet ein intaktes Ökosystem im Gartenbereich. Mücken und Mückenlarven werden von bestimmten Fischsorten, z.B. vom Goldfisch, gefressen. Auch bei anderen Wasserlebewesen, wie Libellen, Schwimmkäfer, Rückenschwimmer und Wasserkäfer, gehören Mücken zur Nahrung. Zudem ist Bewegung im Wasser durch einen Sprudelstein oder eine Wasserfontäne ein einfaches Hausmittel gegen Mücken. Diese haben es somit schwerer, ihre Eier abzulegen. Neben einigen Fischarten fressen auch Vögel Mücken und deren Larven. Demnach empfiehlt es sich, einen Nistkasten im Garten aufzustellen.

Ätherische Öle zum Schutz gegen Mücken

Gute Hausmittel gegen Mücken sind, sowohl draußen als auch in der Wohnung, ätherische Öle. Wirksame Öle sind z.B. Citronella, Zimt, Rosmarin, Lavendel, Nelke, Lemon und Eukalyptus. Bei diesem Hausmittel gegen Mücken gilt: Viel hilft nicht gleich viel. Sollen ätherische Öle in einer Aromalampe verdampfen, sind auf einem ca. 20 m² großen Raum vier Tropfen völlig ausreichend. Sie sollten nicht den ganzen Tag über ätherische Öle anwenden. Pausen sind wichtig. Bitte beachten Sie, dass Sie die Aromalampe nicht während des Schlafens brennen lassen. Kaufen Sie keine synthetisch hergestellten Öle, da diese Allergien hervorrufen können. Wenn sich Säuglinge im Raum befinden, sollten keine ätherischen Öle verwendet werden. Ätherische Öle als Hausmittel gegen Mücken können auch auf die Haut aufgetragen werden. Dazu muss ein ätherisches Öl mit einem Trägeröl (Mandelöl, Sesamöl, Olivenöl) gemischt werden. Anschließend können Arme, Beine und gegebenenfalls der Hals mit dem Gemisch eingerieben werden. Testen Sie das Gemisch zunächst in der Ellenbeuge oder am Unterarm, ob Sie den Mix vertragen. Ergibt sich eine Rötung, schwillt die Haut an oder juckt sie, dann sollten Sie die Mischung nicht verwenden.

Die richtige Kleidung als Hausmittel gegen Mücken

Besonders einfach kann man sich mit der richtigen Kleidung vor Mücken schützen. Sie sollten vorzugsweise helle (beige, weiß) und vor allem weite Kleidung aus festem Gewebe, wie z.B. Leinen, tragen. Empfehlenswert ist es außerdem, dass die Kleidung den Großteil an Körperfläche bedeckt. Für Outdoor-Trecker sind Moskito-Hüte sehr vorteilhaft.

Wenn Sie sich in Wäldern oder an stehenden Gewässern aufhalten, erhöht sich natürlich das Risiko, von einer Mücke gestochen zu werden. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Kleidung an solchen Orten daran anzupassen. Tragen Sie lange Hosen, Socken und langärmelige Oberteile. Achten Sie darauf, dass die Kleidung nicht zu dünn ist.

Kräuter halten Mücken fern

Ein weiteres sehr wirkungsvolles Hausmittel gegen Mücken sind bestimmte Kräuter, wie Basilikum, Schnittlauch und Zitronenmelisse. Diese stellen Sie einfach auf die Fensterbank. Auch Tomatenpflanzen halten Mücken fern, da sie den Geruch der Blätter nicht mögen.

Mückenplagen durch Räuchern bekämpfen

Um gegen Mücken anzukämpfen, können Sie es auch einmal mit dem Räuchern probieren. Dafür müssen Sie getrocknete Salbeiblätter verreiben und in einer feuerfesten Schale anzünden. Es entsteht ein Geruch, den Mücken eher meiden. Sie können aber auch in der Wohnung oder im Freien als Hausmittel gegen Mücken Räucherstäbchen anzünden. Achten Sie, wie auch bei den ätherischen Ölen, auf Qualität.

„Durchzug“ vertreibt Mücken

Sollten sich besonders viele Mücken in Ihrer Wohnung aufhalten, ist „Durchzug“ ein ganz einfaches Hausmittel gegen Mücken. Durch den Luftzug werden die Mücken mit nach draußen getragen. Auch Fliegen in der Wohnung können so vertrieben werden.

Fliegengitter schützen vor Mücken

Natürlich schützen auch Fliegengitter vor den Fenstern gegen Mücken. Diese sind in Supermärkten und Baumärkten erhältlich. Aufgrund des Fliegengitters können Mücken erst gar nicht in die Wohnung gelangen. Demnach sind Fliegengitter sicher das einfachste Hausmittel gegen Mücken. Die Balkontür kann mit zweiteiligen Mückenschutzgittern oder -türen versehen werden. Diese sind im Handel erhältlich und lassen sich ganz einfach montieren. Am besten eignen sich schwarze oder anthrazitfarbene Gitter, da sie dem Betrachter am wenigsten auffallen. Zudem können Sie unter einem Moskitonetz schlafen, welches bestenfalls nur eine Öffnung hat. Dieses Hausmittel gegen Mücken ist auch für Kinder und Babys erhältlich. Es eignet sich für das Bettchen, aber auch für den Kinderwagen.

Weitere nützliche Tipps

Um keine Mücken anzulocken, sollten Sie auf Parfüm, stark riechende Deos und Weichspüler verzichten. Auch schlechter Geruch wirkt sehr anziehend auf die blutsaugenden Insekten. Regelmäßiges Duschen ist daher ein bewährtes Hausmittel gegen Mücken. Dabei empfiehlt sich das Waschen mit richtiger Seife anstelle von normalem Duschbad. Mithilfe von Seife können die Körperausdünstungen viel intensiver abgewaschen werden. Duschbäder mit Paraffinen reinigen die Haut zwar, schmieren sie ansonsten aber eher mit Stoffen auf Mineralölbasis zu. Milch- und Fettsäuren auf der Haut locken Mücken an. Den Geruch von Knoblauch mögen Mücken allerdings nicht. Demnach ist Knoblauch ein gutes Hausmittel gegen Mücken. Wenn Sie im Essen Zitrone und Knoblauch kombinieren, schrecken Sie damit ebenfalls Mücken ab. Beispielsweise können Sie Fisch oder Pasta mit viel Zitrone und etwas Knoblauch zubereiten. Das Zitronen-Knoblauch-Aroma dünsten Sie anschließend über die Haut aus. Die Kombination aus Zitrone und Knoblauch ist daher ein wirksames Hausmittel gegen Mücken.


Ähnliche Beiträge